Generalsekretariat

Anerkennung ausländischer Diplome und Ausbildungsabschlüsse

In der Welt fallen Schranken. Für Berufstätige, die an einem anderen Ort tätig sein wollen, aber auch für ihre neuen Arbeitgeber, bedingt dies, dass anderswo erworbene Qualifikationen und Erfahrungen am neuen Arbeitsort richtig eingeschätzt werden müssen. Zu diesem Zweck werden so genannte Gleichwertigkeiten ausgestellt.

Für die Diplomanerkennung sind in der Schweiz verschiedene Behörden auf Bundesebene zuständig. Die Bildungsdirektion anerkennt keine Diplome. Ausführeliche Informationen mit der Möglichkeit, nach Ausbildungen und Berufen zu suchen finden Sie auf der Übersichtsseite des SBFI oder untenstehend:

Übersicht Anerkennungstellen für ausländisccher Diplome

Nachstehend finden Sie für die verschiedenen Berufsgruppen, Diplome und Ausweise die zuständige Anerkennungsstelle:  

Ausbildungen im Bereich Lehrberufe und Erziehung

Zuständig ist: Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK)

Berufsbildung und Fachhochschulen (ohne Gesundheitsberufe)

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) ist die zusändige Behörde zur Beurteilung der Gleichwertigkeit von Ausbildungen auf dem Gebiet der Berufsbildung und der Fachhochschulausbildungen.

Link zum SBFI

Universitätsabschlüsse

Zuständig ist: swissuniversities / Swiss ENIC

Nicht-akademische Gesundheitsberufe

(Krankenpflege, Physiotherapie, usw.)

Zuständig ist: Schweizerisches Rotes Kreuz (SRK) Berufsbildung.

Akademische Gesundheitsberufe

(Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Apotheker)

Zuständig ist: Bundesamt für Gesundheit (BAG)