Bildungsrat

Priska Brülhart-Kissling

  • Expertin für den Bereich Mittelschulen
  • Mitglied: Kommission Mittelschulen und Kommission Bildungsstandards und Lehrplan 21
  • Beruflicher Hintergrund: Mittelschullehrerin mbA für Latein und Russisch
  • Bildungsrätin seit 2007

Interessensschwerpunkte

«Der Spagat, es allen recht machen zu müssen, wird immer grösser. Schule ist heute sehr komplex, deshalb gibt es keine simplen Lösungen. Einseitige Forderungen helfen da nicht weiter. Alle Beteiligten und Entscheidungsträger müssen dialog- und kompromissbereit sein, um  Weiterentwicklungen in der Bildung nachhaltig zu gestalten.» – Priska Brülhart-Kissling setzt sich für einen erfolgreichen Dialog an den Schnittstellen zwischen den Schulstufen ein und ist interessiert an der Förderung des Lehrernachwuchses für den Kanton Zürich.

 

Über Priska Brülhart-Kissling

Priska Brülhart-Kissling studierte an der Universität Zürich und schloss 1994 mit dem Lizenziat der Philosophischen Fakultät I ab. Im selben Jahr wurde sie in den Grossen Gemeinderat der Stadt Opfikon gewählt und war dort während acht Jahren Mitglied der Geschäftsprüfungskommission. 2000 erwarb Priska Brülhart-Kissling das Diplom für das Höhere Lehramt für Latein und Russisch. An der Kantonsschule Rychenberg unterrichtet sie als Mittelschullehrerin beide Fächer. Ausserdem leitet sie seit Beginn des Schuljahres 2015/2016 als Präsidentin den Gesamtkonvent der Lehrerschaft.