Bildungsplanung

Lernstandserhebungen in der Volksschule und schulische Laufbahn bis Ende Sekundarstufe II

Zurück zur Übersicht

Lernstandserhebung 9. Klasse_Titelseite Broschüre
Foto: Frank Brüderli, Stallikon

Seit dem Jahr 2003 begleitet das Institut für Bildungsevaluation der Universität Zürich im Auftrag der Bildungsdirektion rund 2‘000 der damals in die Primarschule eingetretenen Schülerinnen und Schüler auf ihrer Schullaufbahn.

Das Ziel der bisherigen Erhebungen war es, den Lernstand der Schülerinnen und Schüler nach drei, sechs und neun Schuljahren mit den Zielen des Lehrplans zu vergleichen. Untersucht wurde, wie sich individuelle Merkmale wie Lernmotivation oder familiäre Merkmale wie die soziale Herkunft auf den Lernfortschritt der Schülerinnen und Schüler während neun Jahren Volkssschule auswirken.

Zu den Erhebungszeitpunkten 1. Klasse (2003), 3. Klasse (2006), 6. Klasse (2009) und 9. Klasse (2012) liegen wissenschaftliche Berichte und zusammenfassende Broschüren vor.

Die Bildungsdirektion bereitet eine fünfte Erhebung bei den Lernenden am Ende ihrer Ausbildungszeit auf der Sekundarstufe II vor (voraussichtlich 2016). Im Zentrum stehen die schulische Laufbahn im Anschluss an die Volksschule und Fragen zur Qualität der Ausbildung (Berufsbildung, Gymnasium).

Verantwortlich

Peter Nussbaum

Zurück zur Übersicht