Frühe Kindheit

Lerngelegenheiten für Kinder bis 4

Kinder lernen in den ersten Jahren so viel wie in keiner späteren Lebensphase. Sie erlernen die Sprache, entwickeln Problemlösungsfähigkeiten, bauen Beziehungen zu Gleichaltrigen und Erwachsenen auf. Sie eignen sich Fähigkeiten an, die für das ganze Leben wichtig sind.

Kurzfilme über frühkindliches Lernen im Alltag

40 Kurzfilme der Bildungsdirektion Kanton Zürich machen anschaulich, was bei einer kindlichen Entdeckungsreise alles geschieht. Sie zeigen Eltern und weiteren Bezugspersonen, welche wertvollen Gelegenheiten der Alltag zum Lernen bietet und wie sie Kinder aufmerksam begleiten und fördern können. Die Filme führen vor Augen, dass Erleben, Entdecken, Spielen und Lernen für Kleinkinder eine Einheit bilden.

Filme für alle zugänglich

Um möglichst viele Eltern und Bezugspersonen von Kleinkindern zu erreichen, liegen die Filme in 13 Sprachen vor und sind auf einer Website frei zugänglich. Die Webseite wird über die folgenden Links erreicht: http://www.kinder-4.ch/, http://www.kinder-4.ch/fr, http://www.kinder-4.ch/it, http://www.kinder-4.ch/rm, http://www.kinder-4.ch/en. Seit der Lancierung im März 2014 wurde die Website weltweit über eine halbe Million Mal besucht.

Screenshot Gemüse
Kurzfilm «Gemüse», Lerngelegenheiten für Kinder bis 4
Kurzfilm «Gemüse», Lerngelegenheiten für Kinder bis 4

Die Kurzfilme bieten zudem Anschauungsmaterial für die Elternberatung oder Elternbildung und können bei der Aus- und Weiterbildung oder in der Qualitätsarbeit in Kindertagesstätten und Spielgruppen eingesetzt werden. Für jeden Film gibt es vom Marie Meierhofer Institut für das Kind einen vertiefenden Fachkommentar, der die filmischen Sequenzen inhaltlich reflektiert und pädagogisch einbettet. Materialien dazu können ebenfalls auf der Website kostenlos bestellt werden.

Die externe Evaluation durch die Fachhochschule St. Gallen zeigt, dass die Filme sehr gut ankommen.

Projektpartner und Förderer

Die Projektrealisierung erfolgte durch das Marie Meierhofer Institut für das Kind. Die Filmarbeit leistete MINIBARFILM. Für Gestaltung, Interaktionsdesign und Web war ROB&ROSE zuständig.

Ermöglicht wird das Filmprojekt dank der Unterstützung des Lotteriefonds des Kantons Zürich, der Jacobs Foundation, der Stiftung Mercator Schweiz und der Viktor Dürrenberger-Stiftung.

Neue Staffel Filme zur frühen Sprachbildung auf 2019

Sprache ist für Kinder der "Schlüssel zur Welt" und zentrale Voraussetzung für Bildungs- und Integrationschancen. Auf der Grundlage des Fachkonzepts zur frühen Sprachbildung werden 25 weitere Kurzfilme hergestellt, die zeigen, wie alltägliche Sprachförderung gelingt. Die Filme werden im Januar 2019 vorliegen.

Verantwortlich

Stephan Pfäffli